Letztes Feedback

Meta





 

Rosalie ist wieder da!

Hey Leute!

Ich war ne Weile abwesend, habe mein Leben weiter gelebt und denke mir, ich kann mich hier auch mal wieder melden. Der Sommer hat endlich richtig losgelegt und es geht mir sehr gut.

Die letzte Zeit hat mir wieder deutlich gemacht, dass man sein Leben nur richtig selbst in die Hand nehmen muss, um das zu erreichen, was man wirklich will.

Denn wenn man etwas will und nach jedem kleinen Stolperstein einfach aufgibt, ist man einfach nur SCHWACH. Und Schwäche darf man sich in der heutigen Gesellschaft einfach nicht mehr leisten, denn man geht nur unter.

Merkt es euch - das Leben ist kein Zuckerschlecken, es ist zwar ein abgedroschener Spruch, aber wers nicht blickt oder lernt, hat einfach Pech gehabt!

Auf bald,

Rosalie

31.7.09 16:09, kommentieren

Werbung


Leben...?

Heute ist ein Tag der Erleuchtung.

Die Menschen suchen nach Glück, Partnerschaft und Reichtum. Sie meinen, damit ihr Leben perfekter gestalten zu können. Doch erreichen sie diese Perfektion?

Nie. Keiner von ihnen. Nicht mal ansatzweise.

Es gibt Chancen, die ihnen das Leben bietet, aber diese sind nur dazu da, den Schein zu wahren. Denn der Mensch hat im Grunde keine reale Chance auf sein Glück. Das Leben bieet ab und ann Gelegenheiten dazu, aber das ist reiner Schein. Es soll den Menschen so VORKOMMEN, als hätten sie die Wahl, ihr Glück zu verwirklichen oder nicht.

 

Doch was soll das Gerede von "ach mir geht es so schlecht" und "Ohje, mein Leben ist so hart und ungerecht, nie ist etwas so, wie ich es möchte!"

das ist der GRÖßTE STUSS, DEN ES GIBT!

 

Rosalie 

24.6.09 23:59, kommentieren

Die Menschen wachsen an ihren Aufgaben...

... zu schade, dass sich die meisten Menschen keinen Aufgaben stellen, weil es ihnen zu lästig ist, mal ein wenig den geringen Grips anzustrengen, den sie haben.

Leben heißt, sich weiter zu entwickeln - genau das scheint sich bei den Menschen irgendwie zu verflüchtigen. Technik entwickelt sich weiter. Sprachen entwickeln sich weiter. Aber der Mensch bleibt auf seiner Stufe sitzen, weigert sich, sich selbst zu verändern. Lasst euch auf das Neue ein - verändert euch und lasst es zu, dass ihr euch zu etwas Neuem entwickelt!


Veränderung ist der Motor des Lebens, Evolution ist der Schlüssel zum Hier und Jetzt. Aber was ist mit Morgen?

Gibt es nicht bald eine Veränderung, wird sich nie wieder ein "Morgen" einstellen. Wo bleibt der Sprung - die Veränderung?

Menschen am Anfang des 16. Jahrhunderts entwickelten sich rapide. Doch seit spätestens dem 18. Jahrhundert bewegte sich nicht mehr der Mensch, sondern nur noch die Technik und die Umwelt um ihn herum.

Der Lebenssinn ist etwas, das jeden beschääftigt. Doch erst muss der Mensch den Sinn erkennen, um sich ihm widmen zu können. Und der Sinn des Lebens ist nunmal nicht für jeden was anderes, denn das ist höchstens der INHALT. Der SINN des Lebens, wie ihn die Natur erschuf und in seiner ursprünglichsten und eigentlichsten Form ist nunmal die ENTWICKLUNG. Diese scheint jedoch still zu stehen und wenn sich nicht mehr Leute einem Denken wie dem Meinigen anschließen wird der Mensch zugrunde gehen!

Wir sehen es jetzt schon: Die Welt um uns herum wehrt sich, sie will nicht nach der Pfeife der Menschen tanzen und erwärmt sich, Polkappen schmelzen - will uns das etwas sagen? Klar, wir machen Fehler, aber was sind die eigentlichen Ziele und Konsequenzen dieser Entwicklungen?

Die Welt will euch zeigen, wer der wahre Herr ist! Nicht die Menschen, sondern sie selbst, die Welt, die die Menschen, die jahrelang einfach versucht haben, die Welt an sich anzupassen, endlich dazu zwingen will, dass die Menschheit sich verändert! Denn das ist der SINN DES LEBENS und das allgegenwärtige PRINZIP.

Vielleicht sind Menschen von Natur aus unsensibel für diese klaren Richtlinien, die ihnen von der Natur geboten werden. Aber lange wird es der Mensch so nicht mehr machen, lasst euch das gesagt sein....

 

Rosalie 

1 Kommentar 7.6.09 17:19, kommentieren

Wichtige Lektion

Werte Leser!

 

In den vergangenen Tagen habe Ich eine wichtige Lektion gelernt und ich denke wirklich, dass der Rest der Menschheit diese Erfahrung auch einmal machen sollte. Sie ist sehr wichtig.

Es ging darum: Mir wurde durch eine Begebenheit klar, dass es wichtig ist, zu allen höflich zu sein, denn man sollte keine Vorurteile den Menschen und anderen Wesen gegenüber haben. Und wenn man welche hat, dann sollte man diese nicht offen zeigen. Es ist schwer, mit anderen zusammen zu leben, wenn man sich rücksichtslos und total egoistisch benimmt...

Diese Worte von MIR zu hören... das erstaunt selbst Mich noch etwas. Aber ein Wesen kann sich ändern. Ob Mensch, ob... man kann sich jedenfalls ändern.

Ich hoffe, dass sich viele diese Nachricht einfach zu Herzen nehmen. Wenn Ich mich ändern kann, weil Ich sehe, dass es einfach notwendig ist, in der heutigen Gesellschaft, dann sollte es Euch anderen vielleicht auch klar werden können, dass es so nicht weiter geht.

Meinen Twitter kann man gerne weiter verfolgen, arg viel Wichtiges werde ich dort jedoch nicht posten. Wahrscheinlich wäre es besser, einfach diesem Blog hier weiter zu folgen.

Denkt daran, nehmt Euch Meine Worte zu Herzen! Respekt und Höflichkeit sind das A und O im zwischenmenschlichen Umgang. Wenn Ihr respektiert werden wollt, dann solltet Ihr das auch anderen zugestehen! Es dreht sich nicht ALLES UM EUCH!

Legt Euren falschen Stolz ab, versucht Euch auf etwas anderes als nur Euch Selbst zu konzentrieren. Fangt etwas produktiveres und befriedigenderes an, als Euch ständig nur um Euch zu drehen und Euch zu beweihräuchern / beweihräuchern zu lassen.

Macht die AUGEN AUF!!

Hochachtungsvoll,

 

Rosalie 

PS: nicht Ihr Selbst seid das Wertvollste. Das Wertvollste ist das Glück. Doch dieses erreicht man nur, wenn man auch andere gelten lässt. Strebt nach dem größtmöglichen Glück! Geht RESPEKTVOLL und WÜRDEVOLL durch Euer kurzes Leben und TUT GUTES! 

1 Kommentar 9.5.09 13:54, kommentieren

Ihr wollt die Konfrontation?

Dann traut euch und klickt hier: http://twitter.com/Rosalie_Blue

das ist mein Twitteraccount. Dort kann man mich etwas besser kennenlernen und evtl. auch Seiten an mir entdecken, die man eigentlich nicht erwartet hätte. Dort bin ich in letzter Zeit recht oft. Ich würde es sehr schätzen, wenn sich aufgrund dieses Angebotes vielleicht auch der eine oder andere melden würde. Mache das ja auch, um mich zu zeigen. Wenns keiner sehen will, werde ich es auch lassen.

Also, follow me on twitter!

 

Rosalie 

3.5.09 11:33, kommentieren

Kritik?!

Heute schreibe ich mehr in eigener als in öffentlicher Sache. Ich bekam anonyme Messages von Menschen, die mich nicht kennen. Beschwerden, um es genau zu betiteln.

Die Grundaussage der meisten Nachrichten war die Folgende:

Sie fragten (mehr oder minder freundlich) welches Recht ich mir heraus nehme, Menschen zu richten, mich über Gebräuchlichkeiten der heutigen Jugend  zu beschweren und die Menscheit dermaßen abstoßend zu finden.

Die Antwort, die ich lieber an alle richte, anstatt nur an jeden einzeln, lautet nun hierauf ganz simpel:

Ich bin im Recht.

Schon seit Anbeginn der Menscheit sah sich der Mensch immer als Überlegener an. Jedoch verfolgt man den Werdegang in jener Hinsicht nun in den letzten 100 Jahren muss ich schweren Herzens feststellen, dass allgemeine Regeln und Pflichten schlicht und ergreifend nicht mehr eingehalten werden. Wer seine Rechte haben will, sollte auch seine Pflichten und Richtlinien beachten. Ohne die eine Seite des Vertrages zu erfüllen, kann ein Mensch unmöglich behaupten, seine Rechte einfordern zu dürfen.

Warum ich im Recht bin, fragt ihr euch? Ich zeige nur auf, was ich sehe und erlebe. Ich zeige Fehler auf. Ich übe Kritik. Und ich lebe mein Leben, wie ich es mit meinem Gewissen vereinbaren kann.

Laufe ich rum wie eine Schlampe? Belüge und betrüge ich Menschen in meiner Umgebung, nur um meinen eigenen Vorteil zu erreichen? Schmeiße ich mich jedem Kerl an den Hals, der nicht bei drei auf dem Baum ist? Ramme ich mir en Weg mit den Ellbogen frei und denke nur an meinen Erfolg? 

- NEIN -

Denn ich habe meine Prinzipien. Und zu meinem Leben gehören diese nun einmal dazu. Das Schlimme an den meisten Menschen ist einfach -> Sie haben KEINE Prinzipien. Sie arbeiten FÜR sich und GEGEN andere. Immer. Und wenn sie Prinzipien haben, können die sich je nach Situation urplötzlich einfach so -ZACK- ändern!

 

Ich versteh euch Menschen nicht. Ihr, die ihr nie wisst, was ihr wollt. Geld? Reichtum? Familie? Erfolg? Ein Haus? Ein Auto? Ein teureres Auto? 

Und so dreht sich der Kreis der Wünsche - und niemand kann es stoppen, denn Wünsche werden immer größer in der heutigen Zeit...

Abschaum!

 

Gute Nacht, ihr Leser. Hoffentlich bekamt ihr die Antworten, die ihr verlangt habt.

 

Rosalie 

2.4.09 23:06, kommentieren

Ignoranz und Ahnungslosigkeit

Die Menscheit. Sie besteht aus nichts anderem.

Junge Mädchen ziehen sich an, als hätten sie ihren Anstand und ihre Herkunft vergessen, junge Männer benehmen sich wie die schlimmsten Bauern... wo soll das nur enden?

Solange ein paar Leute noch die Normen erhalten, ist es nicht ersehbar. Jedoch wenn diese Leute immer weniger werden (was der Fall ist) wird man schnell merken, wie sich Normen verändern, Regeln lockerer werden und alles schlichtweg den Bach hinunter geht.

Das darf ich mir Tag für Tag ansehen. Und ich beschloss, endlich etwas dagegen zu tun! Jeder sollte sich seinem Aussehen, seiner Tätigkeit und seiner Herkunft entsprechend benehmen. Keine Pöbeleien unter Jugendlichen mehr, als seien sie Penner, die nicht 15, sondern 50 Jahre alt wären. Keine jungen Mädchen mehr, die sich anziehen, als müssen sie für ihre Ausbildung anschaffen gehen!! Und DAS gefällt ihnen...?! Wie kann das nur gehen *Kopf schüttel*

Die Gesellschaft darf doch nicht nur aus (grob gesprochen) Pennern und Nutten bestehen!

Das war mal ein Statement, nachdem ich schon lange nichts mehr habe von mir verlauten lassen. Aber ich war... viel unterwegs, habe viel gesehen und viel verändert - hoffentlich dauerhaft.

Für diese Nacht sollte es das nun mal wieder gewesen sein, demnächst mehr.

Und BITTE kauft euch was anständiges zum Anziehen. NewYorker und H&M verkaufen schlimme Sachen... wer meint, das unbedingt kaufen zu müssen, der kombiniert es bitte GESCHMACKVOLL (wenn er/sie/es weiß, was das Wort überhaupt bedeutet)

 

Rosalie

1.4.09 00:06, kommentieren