Letztes Feedback

Meta





 

Vorurteile über Vorurteile!

Menschen können sich nicht merken, dass man niemanden, den man nicht kennt, richten sollte. Richter verschaffen sich vor ihrem Urteil doch auch erst mal eine möglichst unabhängige Übersicht über die Situation, oder nicht?

Menschen können das in den meisten Fällen nicht. Kaum sehen sie jemanden, der nicht nach ihrem Idealbild aussieht oder gekleidet ist, schon ist er/sie unten durch. Oder auch aus anderen Gründen. Hobbies, Beschäftigungen, Sprachfehler, Aussehen, Geschmack - all das scheint eine große Rolle zu spielen. Zu dem ist der Mensch an sich ein Hernentier. Alleine nie wirklich effizoent, nie wirklich ausgelassen und glücklich. Genau deshalb gibt es dieses Denken des Ausgrenzens. Die Gruppe muss ja schließlich zusammenpassen. Homogene Masse... Aber ist das wirklich so gut??

Ich meine, es ist schon wichtig, dass man doch in einer Gruppe so viel verschiedene Leute und Ideen wie irgend möglich hat, damit man von allem etwas hat und vor allem auf sämtliche Situationen reagieren kann. Das ist effizienter als Homogenität. Jedoch sind die meisten Menschen einfach unbelehrbar und es ist ihnen egal. Der Gleichheitsgedanke wurde vor nicht mal hundert Jahren etwas übertrieben...

Ich hoffe, dass die Menschheit irgendwann mal aus ihren Fehlern zu lernen beginnt und nicht immer wieder in die selben Fallen tritt... ich wünsche es mir wirklich für die Welt, denn sie hat schon zu viel Schreckliches gesehen!

 

Rosalie

29.1.09 21:48

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen